2016-06 Was Du von Ex-Leistungssportler und Unternehmer Mario Jung lernen kannst

INTERVIEWS MIT LEISTUNGSTRÄGERN – JUNI 2016

Ich habe vor zwei Tagen ein spannendes Interview geführt, dass ich hier ausschließlich für dich als Newsletter-Abonnent weitergebe.

Hier findest du beide Teile in voller Länge:

Marius Jost

Mario Jung: 'Das war 24/7.' - Teil 1v2

mp3 downloaden

Marius Jost

Mario Jung: 'Work-Life-Balance? Für mich ist alles Life.' - Teil 2v2

mp3 downloaden

  • Mario Jung ist inzwischen ein äußerst erfolgreicher Unternehmer. Er hat sich zuerst als Angestellter seine Brötchen verdient, und zwar in einem 24/7 Job. 
  • Er liefert dir beide Sichtweisen zum Thema Stress & Erfolg – die des Angestellten und die des Unternehmers.

MARIO JUNG

Mario Jung beim Online Marketing Tag 2015

Als Leistungssportler im Fußball war er unter anderem bei Eintracht Frankfurt sowie dem SV Wiesbaden aktiv und spielte in verschiedenen Landesauswahlmannschaften. Als Angestellter arbeitete er neben seinem Studium bei American Express, Monster.de und später bei verschiedenen Agenturen in unterschiedlichen Positionen. Als Gründer war er Teil des Internet-Startups sportme, welches von 2007-2010 am Markt war und für viel Aufsehen gesorgt hat.Heute betreibt Mario Jung eine Online Marketing Agentur in Hofheim Ts bei Frankfurt /M. Er macht vor allem als Speaker, Referent und Konferenzorganisator (http://www.online-marketing-tag.de) im Bereich Online Marketing auf sich aufmerksam. Als stolzer Vater von drei Kindern schafft er es, seine Berufung mit Energie und Begeisterung zu betreiben.


Mario sagt: “Du musst schon etwas dafür tun, um weniger Stress zu haben”.  Er hat wirklich recht: Er verrät auch, was ER dafür tut.

Übertrage die Prinzipien und Ideen von Mario auf deine Berufstätigkeit, und du wirst sehen, dass du echten Aufwind bekommst.

… Eines der spannendsten Interviews, das ich je geführt habe. Bitte verzeih mir die Klickgeräusche, ich verspreche es kommt nie wieder vor 😉

Schreib’ mir mal uns teile mir mit, welche Themen Dich am meisten interessieren.