<i class="fa fa-graduation-cap" aria-hidden="true"></i> Online Marketing für Seminaranbieter #3: Seminar-Kurzvorstellungen

Online Marketing für Seminaranbieter #3: Seminar-Kurzvorstellungen

Seminarteilnehmer kaufen nicht die Katze im Sack! Seminar-Kurzvorstellungen sind heute wichtiger denn je.


Ich habe noch nie einen Hehl daraus gemacht, dass unser Institut (genauer: Institut für systemisches Training) eine ganz klare Multiplikatoren-Strategie verfolgt: Mein Trainerpool und ich wird von Weiterbildungsanbietern wie Forum Management GmbH Heidelberg, vielen IHKen und vielen anderen privaten und öffentlichen Bildungsträgern im Seminarmarkt angeboten.

Mir ist bewusst, dass es im Markt nicht nur um Seminare geht. Integrierte Weiterbildungskonzepte, Blended Learning, Coaching und Workshops sind weitere wichtige Produkte. Da ich diesen Post nur auf den Vertrieb und das Marketing von Online und Präsenz-Seminaren beziehen will, nenne ich all die Anbieter wie Management Circle, Führungskräfte Forum Wiesbaden oder Informa Group vereinfachend “Seminaranbieter”.

Die besten Maßnahmen zur Förderung von Vertrauen, Buchungen und Bekanntheit von Seminaren in Deutschland

Nimm den Trainer in die Pflicht!

Ich bin inzwischen der festen Überzeugung, dass ein Trainerpool, der Seminare anbietet, bzw. ein selbständiger Seminar-Trainer immer mit im Marketing-Boot sein sollte, wenn sich jemand wie Management Circle oder Maxpert oder die IHK Köln die Mühe macht, ein offenes Seminar anzubieten.

Viele Weiterbildungsanbieter trauen sich aber scheinbar nicht, nach Marketingsupport zu fragen. Wir beim Institut für systemisches Training teilen den Seminar-Themen-Markt in zwei Segmente ein:

• Verdrängungsmarkt
Hier sind Themen schon mit “alteingesessenen” Trainern besetzt. Besonders Themen mit Status-Charakter leiden unter Verkrustung. Es gibt tatsächlich Themen, da haben Sie als Trainer ohne Dr. Titel keine Chance, obwohl das niemand zugeben will.
• Innovationsmarkt
Hier sind die Seminarteilnehmer und mit ihnen die Seminaranbieter auf der fieberhaften Suche nach Lösungen für neue Probleme. Derzeit Stichworte: “Künstliche Intelligenz”, “Innovation in der Digitalisierung” und alles was sich um neue Geschäftsmodelle dreht plus viele hochspezialisierte naturwissenschaftliche Themen.

Im Verdrängungsmarkt konnte unser Institut viele Seminarangebote besetzen, die vorher von einem, entschuldigen Sie, angestaubten “Trainer-Urgestein” abgehandelt worden waren. Der Grund: Wir konnten das bessere Paket aus unterstützendem Online-Marketing und eigene Video-Produktionen anbieten.

“Wenn ich als Trainer Seminaranbietern Online-Marketing-Support anbiete, sind alle dankbar, aber auch viele überrascht. Wie kann das sein, dass Sie überrascht sind? Leben wir noch in der Steinzeit?”


Die Liste ist nun doch länger geworden als zunächst geplant! Hier nun in diesem Sinne die wirkungsvollsten Maßnahmen, die wir mit unseren Partnern, den Consulting-, Weiterbildungs- und Seminaranbietern, (= den Seminar-Vermarktern) umgesetzt haben. Jede Maßnahme habe ich aus Sicht des Vermarkters beschrieben.

Die Kurzvorstellung

Sorgen Sie dafür, dass Ihr Seminar vom Trainer in 3-5 Minuten vorgestellt wird.
Kurzvorstellung für Seminaranbieter
• Kurzvorstellung zum Seminar
• Kurzvorstellung zum Termin
• Kurzvorstellung in ähnlichen Seminaren

Eine Kurzvorstellung zum Seminar kann Ihr (freiberuflicher) Trainer in einem Video erreichen. Wenn Sie keinen Fotografen verpflichten wollen: Legen Sie einfach machbare Mindeststandards fest. Das Video muss mindestens einen professionellen Hintergrund, guten Ton und akzeptables Bild aufweisen. Das wichtigste aber: Ihr Akademie-Logo muss in dieses Video. Senden Sie dem Trainer dazu die PNG-Version Ihres Logos. Der Trainer soll im Video folgendes erwähnen:

Eröffnung mit einer (rhetorischen) Frage: z.B. „Wie sicher sind Sie im Umgang mit SCRUM?“ oder „Sind Sie auf dem neuesten Stand, wenn es um das Thema Führung geht?“
Danach folgt sofort die Vorstellung Trainer und des Seminaranbieters: „Hallo, ich bin Marius Jost, zertifizierter Business Coach und Trainer bei Top-Management-Seminare.
Nun verrät der Trainer wenige Details zum Seminar und nennt gut verständlich den Titel, z.B.: „Im Seminar „Souverän führen, sauber delegieren werden wir die häufigsten Fragen von Führungskräften im Mittelstand (genaue Zielgruppe des Seminars nennen) beantworten. Unter anderem sind dies: Wie gehe ich mit schwierigen Situationen um, was …, Worauf muss ich achten, wenn mein Mitarbeiter plötzlich…“
Abschluss: Der Trainer sollte nun die Interessenten dazu anregen, einen der wenigen freien Plätze im Seminar zu nutzen. „Wenn Sie als Manager im Mittelstand sicherer werden wollen, dann melden Sie sich jetzt hier direkt unter dem Video an. Ich freue mich auf unser gemeinsames Seminar!

Das Video können Sie direkt im Online-Marketing einsetzten. Egal, ob Sie nur Ihre eigene E-Mail-Liste oder auch die des Trainers bemühen: Sorgen Sie dafür, dass ein animiertes .gif Motiv für das Video im Newsletter angezeigt wird. Nur so vermitteln Sie, dass es sich tatsächlich um ein anklickbares Video handelt und der Aufmerksamkeitsfaktor ist um ein vielfaches höher. Fragen Sie Ihre Agentur, sparen Sie in diesem Bereich nicht – es wäre am falschen Ende gespart.

Etwas aufwändiger, aber noch effektiver ist die Kurzvorstellung zum Termin. Die Idee ist inhaltlich dieselbe wie oben bereits beschrieben, aber der Trainer nennt konkret am Ende des Videos den genauen Ort und Termin des Seminars. Hier sind drei Dinge wichtig:
a) Das Termin-Video sollte von allen Beteiligten (Trainer und Seminaranbieter) in der heißen Phase (6 Wochen Pre-Order-Close) verbreitet werden. Wichtig: Der Termin sollte zweimal genannt werden, unbedingt mit Wochentag. Schaffen Sie dezent eine Atmosphäre der Dringlichkeit: Der Anmeldeschluss naht und die Plätze sind aus Qualitätsgründen begrenzt.

b) Wenn Sie eine Durchführungsgarantie geben können (oder dies in diesem Fall können, da Sie bereits genügend Anmeldungen haben), lassen Sie diesen Punkt unbedingt erwähnen. Eine Durchführungsgarantie ist für (vielfach von Absagen) enttäuschte Teilnehmer ein Vertrauensbooster.

c) Lassen Sie die Zugehörigkeit der Interessenten und ehemaligen Teilnehmer vom Trainer im Video herausstellen. Die Forschung zeigt eindrucksvoll, dass wir uns an Entscheidungen unseresgleichen orientieren (Cialdini et al.) Eine Formulierung wie “Über 40% unserer Interessenten, die genau wie Sie dieses Video angesehen haben melden sich telefonisch bei uns um weitere Informationen zu bekommen oder einen Platz zu reservieren.” Diese Formulierung ist nachgewiesenermaßen stärker als “Rufen Sie uns für weitere Informationen an oder reservieren Sie unter der folgenden Nummer oder hier per Klick.”

Seminar Feature mit Video - direkt auf der Trainer Website (http://rhetorik-gruppe.de)

Bild oben: Seminar-Feature mit 5-Min. Semianr-Vorstellungs-Video – direkt auf der Trainer Website (http://rhetorik-gruppe.de) Das Feature hat eine schwach gebuchte Veranstaltung gerettet: Die Veranstaltung wurde durchgeführt!

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •


Seminar Feature mit Video und Seminaranbieter-Logo - direkt auf der Trainer Website (http://rhetorik-gruppe.de)

Bild oben: Seminar-Feature mit 5-Min. Semianr-Vorstellungs-Video – direkt auf der Trainer Website (http://rhetorik-gruppe.de) Das Feature hat eine schwach gebuchte Veranstaltung gerettet: Die Veranstaltung wurde durchgeführt!

Last but not least steht die Kurzvorstellung in ähnlichen Seminaren! Hier wird meiner Meinung nach viel zu sehr geschlampt: Viele Seminaranbieter “verdonnern” den Trainer, ähnliche Seminare während des Seminars kurz zu nennen, oder die Website des Anbieters während das Seminar zu Ende geht zu nennen. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen: Wer jetzt gerade ein Seminar bei mir macht ist so begeistert, dass er oder sie ganz besonders offen für neues ist. Es muss aber konkret sein. Hier einige Umsetzungsmöglichkeiten für Maßnahmen während des Seminars:

• Teilt der Trainer Seminarunterlagen aus? Sorgen Sie dafür, dass Sie mit Ihrem Logo gebrandet sind und integrieren Sie gleich auf der zweiten Seite die ähnlichen Seminare, die innerhalb des nächsten halben Jahres zum Thema kommen – am besten gleich mit Bestellformular. Dieses kann am Ende des Seminars beim Trainer abgegeben werden – Vergünstigung für Kurzentschlossene inbegriffen.

• Können die Teilnehmer Unterlagen oder die Präsentation elektronisch herunterladen? Auf die zweite Folie gehört der Link, mit Bild, auf eine Micro-Landingpage nur für die Zielgruppe dieses Seminars. Wer darauf klickt bekommt Ihre thematisch passenden Seminare angeboten.

• Upselling: Haben Sie ein relative günstiges Seminar im Angebot? Nein? Das sollten Sie aber. Erfolgreiche Trainingsanbieter und Seminarunternehmen bieten ein günstiges Einsteigertraining an und erreichen damit richtig viele Menschen. Innerhalb dieses Seminars wird ein Seminar im 3 bis vierstelligen Preissegment beworben. Wer dieses Seminar belegt ist sozusagen im VIP Club der Experten, und hab möglicherweise sogar Zugriff auf eine Einzelsession mit dem Trainer während des hochpreisigen Seminars. Es ist diese Kombination von günstig und Masse plus teuer und handverlesen, die manche US-amerikanischen Seminaranbieter in den Olymp der Seminarumsätze katapultiert hat. Hier muss alles stimmen: Das Angebot, die Formulierung beim mündlichen “Seminar-Pitch”, die Haptik der dazu ausgeteilten Unterlage und die Einstellung des Trainers zu der ganzen Sache.

Ich freue mich, wenn Sie etwas von meinen Maßnahmen ausprobieren möchten. Gerne könne Sie mir berichten, ob Ihre Umsetzung geklappt hat – oder vielleicht fehlt ja etwas in diesem Artikel hier. Dann lassen Sie es mich bitte unbedingt wissen: info • http://institut-systemisches-training.de (Sie wissen schon, das Zeichen • müssen Sie ersetzen.)

Das will ich abonnieren

Bildnachweis: pixabay jatenipit

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published. Required fields are marked *